Das Hochwasser 1834 in Graubünden

Am 27. August 1834 erlitten die Kantone Graubünden, Wallis, Tessin, Uri und Glarus gewaltige Hochwasserschäden.

In Graubünden führten Rhein, Moesa, Maira, Inn und Poschiavino Hochwasser und verwüsteten die Täler. Schwer betroffen wurde das Misox; allein im Flecken Roveredo wurden 20 Häuser weggerissen. Im weiteren kam es im Rheinwald, Schams, Vals und Tavetsch (bis Ilanz) zu schrecklichen Verheerungen.
.

Quelle Lanz-Stauffer, H.; Rommel, C.: Elementarschäden und Versicherung. Studie des Rückversicherungsverbandes kantonal-schweizerischer Feuerversicherungsanstalten zur Förderung der Elementarschadenversicherung. Band II. Rückversicherungsverband, Bern, 1936. Im Selbstverlag.
.


Weiterführende Literatur


Von Erlach, R.; Escher von der Linth, A.: Bericht über den im Canton Graubündten in den Thälern von Misox, Hinter- und Vorder-Rhein durch die Anschwellung der Gewässer vom 27. August 1834 veranlassten Schaden. Hindelbank und Zürich, Januar 1835. (Kantonsbibliothek Graubünden: Bm 500 / 5a)


La Nicca, R.: Uebersicht der an der Bernhardiner- und Splügnerstrasse durch das Naturereignis vom 27. August 1834 verursachten Verheerungen. In: “Zeitschrift über das gesamte Bauwesen”, Band 2, 1837

Alluvione del 27 Agosto 1834 in Valle Mesolcina. Extrahierte PDF-Seiten aus: A Marca, Giovanni Antonio: Compendio storico della Valle Mesolcina. Lugano, 1838. Capitolo XXV. p. 207-215


Berichte der Bündner Zeitung


Bündner Zeitung, Sonntag, 31. August 1834. Nr 70

Bündner Zeitung, Mittwoch, 3. September 1834. Nr 71

Bündner Zeitung, Sonntag, 7. September 1834. Nr 72

Bündner Zeitung, Mittwoch, 10. September 1834. Nr 73

46.3259 10.0547 red
46.74 9.00512 red
46.6014 9.42595 red
46.5537 9.32341 red
46.2368 9.13081 red
46.5572 9.89959 red
46.3958 9.23485 red
46.366 9.22314 red
46.5717 9.36427 red

Das Hochwasser 1834 in der Geschichte Graubündens.

  • Wählen Sie auf dieser Karte Beispiele aus.
  • Zoomen Sie in die Karte hinein, damit Sie benachbarte Beispiele besser sehen und auswählen können.