Rutschungen in Graubünden

Viele und vor allem auch viele grossräumige Rutschungen gab es und gibt es in Graubünden in Gebieten, deren Untergrund aus Bündnerschiefer besteht.

Insbesondere dort, wo der Bündnerschiefer feinschieferig ist, wo die Schiefer-Flächen und Spalten (Klüfte) talabwärts geneigt sind, und wo Wasser in die Flächen und Spalten eindringen kann, ist der Bündnerschiefer sehr «rutsch-freudig».

So besteht denn auch der Untergrund vieler «berühmter» und berüchtigter Bündner Rutschgebiete aus Bündnerschiefer: Heinzenberg, Schinschlucht, Schuders, Lugnez.

Gra-nat_r001

Bündnerschiefer-Felswand im Schraubachtal (Gemeinde Schiers). Die talwärts geneigten Schichten sowie die Spalten und Risse im Gestein begünstigen den Zerfall. Was abbricht und wegrutscht, wird vom Bach abtransportiert.


Bild Markus Weidmann, Chur